Sehnsucht nach anders

Thomas-Morus-Akademie
(c) unsplash.com, gemeinfrei

Wann?

Beginn: 29.10.2022 - 14:00
Ende: 30.10.2022 - 14:00

Was?

Auf der Suche nach neuen Formen von Kirche

Wo?

Thomas-Morus-Akademie Bensberg
Overather Straße 51-53
51429 Bergisch Gladbach

Hinweis zum Ort:

Die Veranstaltung findet statt im Kardinal Schulte Haus, dem Sitz der Thomas-Morus-Akademie Bensberg. Das moderne Konferenzhotel des Erzbistums Köln liegt etwa 20 km östlich von Köln, auf einer kleinen Anhöhe mit schönem Panoramablick.

Viele Menschen spüren eine Sehnsucht nach neuen Formen von Kirche. Die tradierten Stile, Rituale und Formate sprechen sie nicht mehr an. Sie wünschen sich eine Kirche, die sich stärker auf die Bedürfnisse der Menschen, ihre Ausdrucksweisen und Umgangsformen einlässt. Sie träumen von Gemeinden, in denen sich auch „kirchenferne“ Menschen wohlfühlen.

Aus dieser Sehnsucht entstehen bereits an vielen Orten experimentelle Gemeinden, die neue Formen von Kirche ausprobieren und entwickeln. Sie gehen oft von ganz konkreten Fragen aus und schauen auf ihr unmittelbares Lebensumfeld: Was bewegt die Menschen in der Nachbarschaft, im Dorf oder im Stadtteil? Was fehlt an diesem Ort? Wie kann Glaube für die Menschen hier lebensrelevant werden? Wie kann Kirche für Menschen ansprechend sein, die keinen oder nur wenig Kontakt mit ihr haben?

Diesen Fragen wird der Workshop nachgehen und so eine Entdeckungsreise ins kirchliche Neuland anbieten. Haupt- und Ehrenamtliche sollen ermutigt werden, Gemeinde und Kirche im eigenen Kontext neu zu denken. Dazu werden praktisches Handwerkszeug vorgestellt und mögliche erste Schritte erkundet.

Samstag, 29. Oktober 2022

14.00 Uhr
Begrüßung und Einstieg
Zusammenfinden, Organisatorisches und Erwartungen
Unsere Gemeinden, unsere Geschichten
Austausch in Kleingruppen
Die Erfahrung zeigt: Wer in Kirche und Gemeinde aktiv ist, hat meist schon einmal Erfahrungen mit Versuchen gemacht, „neue Leute“ zu erreichen, „Fernstehende“ anzusprechen und den Glauben mitzuteilen. Diese Erfahrungen - ob gut oder schlecht - sind ein wichtiger Schatz.

15.30 Uhr
Kaffee- und Teepause

15.45 Uhr
Veränderte Gemeinden für eine veränderte Kultur
Neue Formen von Kirche kennenlernen
An vielen Orten, in Deutschland und anderswo, entstehen neue Ausdrucksformen von Kirche. Die Gemeinschaften, die so entstehen, haben das Potential eine neue Gestalt von Kirche zu werden – geprägt durch das Evangelium und relevant für ihren kulturellen Kontext – auch wenn sie zum Teil ganz anders aussehen, als bekanntere Formen von Kirche.

18.00 Uhr
Abendessen

 19.00 Uhr
Eine Frage der Haltung
Was neue Ausdrucksformen von Kirche verbindet
Bei aller Unterschiedlichkeit haben die neuen Formen von Kirche eines gemeinsam: die Haltung, aus der heraus sie entstehen. Diese geht davon aus, dass Gott überall am Werk ist, auch dort, wo Menschen keinen Bezug zu Kirche haben. Deshalb gehen Menschen an Orte und in Kontexte, wo Leuten die Kirche fremd ist.

20.30 Uhr
Reflexion & Tagesausklang

21.15 Uhr
Ende des Veranstaltungstages

Sonntag, 30. Oktober 2022

ab 7.00 Uhr
Frühstück für Übernachtungsgäste

8.00 Uhr
Gelegenheit zum Besuch eines katholischen Gottesdienstes in der Edith-Stein-Kapelle

 9.15 Uhr
Ein frischer Blick
Die eigene Erfahrung neu betrachtet
Mit frischem Blick sollen die eigenen Erfahrungen des Vortages noch einmal angeschaut werden. Aus den Beispielen ergeben sich Inspirationen und Fragen. So entsteht ein Instrumentenkasten, mit dem neue Versuche gestartet werden können.

10.45 Uhr
Kaffee- und Teepause

11.00 Uhr
Neu beginnen
Ein Versuch ist es wert...
Mit den neuen Perspektiven und Konzepten können neue Praxisprojekte entworfen oder bereits begonnene weiterentwickelt werden. So werden Wege skizziert und erkundet, wie Initiativen vor Ort gelingen können.

13.00 Uhr
Mittagessen

14.00 Uhr
Schlussrunde

14.45 Uhr
Ende des Workshops