„Alle Menschen werden Brüder“. Beethovens Musik im humanistischen Geist

Thomas-Morus-Akademie
(c) Sonja Werner

Wann?

Beginn: 15.09.2022 - 13:00
Ende: 18.09.2022 - 14:00

Was?

„Alle Menschen werden Brüder“ steht als Motto über dem diesjährigen Beethovenfest. Wer sind diese „Alle Menschen“, die in Beethovens berühmter Ode zu Brüdern und Schwestern werden?

Wo?

Thomas-Morus-Akademie Bensberg
Overather Straße 51-53
51429 Bergisch Gladbach

Hinweis zum Ort:

Die Veranstaltung findet statt im Kardinal Schulte Haus, dem Sitz der Thomas-Morus-Akademie Bensberg. Das moderne Konferenzhotel des Erzbistums Köln liegt etwa 20 km östlich von Köln, auf einer kleinen Anhöhe mit schönem Panoramablick.

Dieser Frage folgt das diesjährige Beethovenfest und will damit auf alle Menschen in ihrer Vielfalt und Widersprüchlichkeit zugehen. Ein Festival der Begegnungen, der Gemeinsamkeiten und auch der Unterschiede, die wir lieben lernen müssen. „Alle Dinge, die existieren, existieren in der Gegenwart – und so existiert auch die Musik von Beethoven inmitten der Diversität der heutigen Welt.
Diese „Alle Menschen mögen das Populäre und Traditionelle, aber auch die Nischen und das Abseitige.“ schreibt der neue Intendant Steven Walter im Vorwort zum Programmheft. So bildet das Programm die Vielfalt der Gesellschaft auch in einer bunten und kontroversen Zusammenstellung in der Musik ab. Unter Steven Walter, den wir in der Veranstaltung auch begrüßen können, soll es ein Festival im Geiste Beethovens werden: „auf der Suche nach neuen Wegen und einer Wiederverzauberung des Bekannten“.

Wir laden Sie herzlich zu dieser Veranstaltung und dem Besuch von drei Konzerten des Beethovenfestes ein.

Donnerstag, 15. September 2022

13.00 Uhr
1848 / 2022
Ein Festival rüstet sich für die Zukunft
Dr. Annette Semrau, Bereichsleitung Programm, Beethovenfest Bonn

14.30 Uhr
Kaffee- und Teepause

15.00 Uhr
„Junge Wilde“ in der Musik
Konzerteinführung
Prof. Dr. Hans-Joachim Wagner, Leitung der Stabsstelle Ehemaliges Reichsparteitagsgelände, Geschäftsbereich Kultur, Stadt Nürnberg und Musikwissenschaftliches Institut, Universität zu Köln

17.00 Uhr
Abendessen

18.00 Uhr
Fahrt mit einem Reisebus nach Bonn

19.30 Uhr | Telekom Forum
Konzert
Edward Elgar: Serenade für Streicher
op. 20
Astor Piazzolla: „Les Cuatro Estaciones Portenas“ für Violine und Kammerorchester
Hans Suh: Neues Werk. Uraufführung
Ludwig van Beethoven: Klavierkonzert
Nr. 4, Fassung für Streicher von Hans Suh

Mitwirkende:
Hans Suh Kammerorchester
Hans Suh, Klavier & Leitung (1. Preisträger der International Telekom Beethoven Competition Bonn 2021)

Rückfahrt nach Bensberg

Freitag, 16. September 2022

ab 7.00 Uhr Frühstück für Übernachtungsgäste

9.30 Uhr
Transkriptionen, Variationen, Reminiszenzen
Beethovens Musik und ihre Bearbeitungen
Prof. Dr. Hans-Joachim Wagner, Universität zu Köln

11.00 Uhr
Kaffee- und Teepause

11.30 Uhr
Transzendenz und Gegenwart
Konzerteinführung
Prof. Dr. Hans-Joachim Wagner, Universität zu Köln

13.00 Uhr
Mittagessen

14.30 Uhr
Fahrt mit einem Reisebus nach Bonn

15.30 Uhr
Besuch des Beethovenhauses und der neu gestalteten Dauerausstellung
Einführung und individueller Rundgang

16.30 Uhr
Beethoven für das 21. Jahrhundert!?
Gespräch mit:
Malte Boecker, Leiter des Beethoven­hauses Bonn
Prof. Dr. Hans-Joachim Wagner, Universität zu Köln
Steven Walter, Intendant des Beethovenfestes Bonn

17.30 Uhr
Fahrt zum Hotel Hilton

17.45 Uhr
Abendessen im Hotel Hilton in Bonn

19.00 Uhr
Gang zur Oper Bonn

19.30 Uhr | Oper Bonn
Konzert
Moor Mother: „Analog Fluids of Sonic Black Holes“ für Sprechgesang, Streichquintett und Sinfonieorchester, arr. von Ian Anderson, Uraufführung
Anton Bruckner: Sinfonie Nr. 7

Mitwirkende:
Beethoven Orchester Bonn
Wooden Elephant
Moor Mother, Sängerin
Dirk Kaftan, Dirigent

Rückfahrt nach Bensberg

Samstag, 17. September 2022

ab 7.00 Uhr Frühstück für Übernachtungsgäste

9.30 Uhr
„Wer vermag nach Beethoven noch etwas zu machen?“
Anton Bruckner und Beethoven
Prof. Dr. Wolfram Steinbeck, Musikwissenschaftliches Institut, Universität zu Köln

11.00 Uhr
Kaffee- und Teepause

11.30 Uhr
„Er eröffnete mir eine neue Welt in der Musik.“
Hector Berlioz und Beethoven
Prof. Dr. Wolfram Steinbeck, Universität zu Köln

13.00 Uhr
Mittagessen

14.00 Uhr
„Tradition und Innovation“ oder „Aus Alt mach Neu“.
Zu Beethovens Tripelkonzert und Berlioz‘ Symphonie fantastique. Einführung in das Konzert am Abend
Prof. Dr. Wolfram Steinbeck, Universität zu Köln

16.00 Uhr
Kaffee- und Teepause

16.30 Uhr
Fahrt mit einem Reisebus nach Bonn

18.00 Uhr | Telekom Forum
Konzert
Ludwig van Beethoven: Tripelkonzert op. 56
Hector Berlioz: Symphonie fantastique op. 14

Mitwirkende:
Aurora Orchestra
Renaud Capucon, Violine
Julia Hagen, Violoncello
Kit Armstrong, Klavier
Nicholas Collon, Dirigent

Rückfahrt nach Bensberg

Abendessen

Sonntag, 18. September 2022

ab 7.00 Uhr Frühstück für Übernachtungsgäste

8.00 Uhr
Gelegenheit zum Besuch eines katholischen Gottesdienstes in der Edith-Stein-Kapelle

9.30 Uhr
Der Revolutionär im Land der Revolution
Beethovens Frankreich – Frankreichs Beethoven
Prof. Dr. Hans-Joachim Wagner, Universität zu Köln

11.00 Uhr
Kaffee- und Teepause

11.30 Uhr
Absolute Musik – Sinfonische Dichtung – Programmmusik
Ein Streifzug durch das sinfonische Schaffen nach Beethoven
Prof. Dr. Hans-Joachim Wagner, Universität zu Köln

13.00 Uhr
Mittagessen

14.00 Uhr
Ende der Veranstaltung